/Enable-Feature /FeatureName: /PackageName: /Source: /LimitAccess /All Aktiviert das mit dem FeatureName-Befehlszeilenargument ...

/Enable-Feature /FeatureName: [/PackageName:]
  [/Source:] [/LimitAccess] [/All]

  Aktiviert das mit dem FeatureName-Befehlszeilenargument angegebene Feature.
  Beim Windows Foundation-Paket müssen Sie "/PackageName" nicht angeben.
  Geben Sie andernfalls mit "/PackageName" das übergeordnete Paket des Features
  an.

  Mehrere FeatureName-Argumente können verwendet werden, wenn es sich bei den
  Features um Komponenten im gleichen übergeordneten Paket handelt.

  Ein Feature, das zuvor aus dem Image entfernt wurde, kann wiederhergestellt
  und aktiviert werden. Verwenden Sie das Source-Argument, um den Speicherort
  der zum Wiederherstellen des Features erforderlichen Dateien anzugeben.
  Mehrere Source-Argumente können verwendet werden.
  Verwenden Sie "/LimitAccess", um zu verhindern, dass DISM eine Verbindung
  mit WU/WSUS herstellt.
  Verwenden Sie "/All", um alle übergeordneten Features des angegebenen Features
  zu aktivieren.

    Beispiel:
      DISM.exe /Online /Enable-Feature /FeatureName:Hearts /All

      DISM.exe /Image:c:\offline /Enable-Feature /FeatureName:Calc
        /PackageName:Microsoft.Windows.Calc.Demo~6595b6144ccf1df~x86~en~1.0.0.0

      DISM.exe /Image:c:\offline /Enable-Feature /FeatureName:Feature
        /Source:c:\test\mount