Windows 8.1

  1. /a - Überprüft vor dem Verarbeiten, ob alle aufgeführten Sprachpakete installiert oder entfernt werden können. Wenn eines ...
  2. /A:Größe Überschreibt die Standardgröße der Zuordnungseinheiten. Für den allgemeinen Gebrauch wird die Verwendung der Standardeinstellungen ...
  3. /A:Größe Überschreibt die Standardgröße der Zuordnungseinheiten. Standardeinstellungen werden für den Gebrauch empfohlen. ...
  4. /add Mithilfe des Befehls "add" wird auf dem Zieldomänencontroller für den angegebenen Namenskontext ein Reps-From-Attribut ...
  5. /Add-Driver {/Driver: | /Driver: } /recurse /ForceUnsigned Fügt einem Offlineabbild Treiber hinzu. Verwenden Sie "/recurse", ...
  6. /Add-ImageGroup Fügt dem Server eine Imagegruppe hinzu. /Get-ImageGroup Zeigt Informationen für eine Imagegruppe an. /Remove-ImageGroup ...
  7. /Add-Package /PackagePath: /IgnoreCheck /PreventPending Fügt einem Image Pakete hinzu. "/PackagePath" kann auf eine CAB- ...
  8. /Add-Package /PackagePath: Installiert ein angegebenes CAB-Paket im Abbild. In einer Befehlszeile können mehrere Pakete hinzugefügt ...
  9. /Add-ProvisionedAppxPackage /FolderPath: /SkipLicense /CustomDataPath: /Add-ProvisionedAppxPackage /PackagePath: /DependencyPackagePath: ...
  10. /AddPermissionsToServiceAccount:{Ja| } Optional. Wenn "Ja" angegeben ist, wird beim AD LDS Setup versucht, die Rechte zum ...
  11. /addrepsto Dieser Befehl dient zum Erstellen des Reps-To-Attributs auf dem Domänencontroller für den angegebenen Namenskontext. ...
  12. /AddValue: Der neue Clientwert, der dem Filter hinzugefügt wird. Sie können mehrere Werte für einen einzelnen Filtertyp angeben. ...
  13. /AdministratorPassword:"Administratorkennwort". Der Standardwert ist ein leeres Kennwort. Gibt das Kennwort eines lokalen ...
  14. /Aging - Gibt an, dass dieser Ressourceneintrag aufgeräumt werden kann. Ohne diesen Parameter wird der Ressourceneintrag ...
  15. /AllowDomainControllerReinstall:{Yes | | NoAndNoPromptEither} Gibt an, ob die Installation des Domänencontrollers fortgesetzt ...
  16. /Append-Image /ImageFile: /CaptureDir: /Name: /Description:Beschreibung /ConfigFile: /Bootable /CheckIntegrity /Verify /NoRpFix ...
  17. /ApplicationPartitionsToReplicate:" Gibt an, dass Anwendungspartitionen im Format "Partition1" "Partition2" repliziert werden. ...
  18. /ApplicationPartitionsToReplicate:{"DNs_der_zu_replizierenden_Partitionen" | *} Optional. Gibt die definierten Namen der ...
  19. /Apply-Image /ImageFile: /ApplyDir: {/Index: | /Name: } /CheckIntegrity /Verify /NoRpFix /SWMFile: /ConfirmTrustedFile Wendet ...
  20. /Apply-Unattend: Wendet eine Datei für unbeaufsichtigte Installation auf das Offlineabbild an. Beispiel: DISM.exe /Image:C: ...
  21. /Apply-Unattend: Wendet eine Datei für unbeaufsichtigte Installation auf ein Offlineabbild oder ein ausgeführtes Betriebssystem ...
  22. /Architecture:{x86 | ia64 | x64 | arm} Die Architektur des Startimages, das mit Multicasting übertragen wird. Da der gleiche ...
  23. /ASSOCCLASS: - Gibt an, dass die zurückgegebenen Endpunkte mit der Quelle durch die angegebene Klasse oder einer ihrer abgeleiteten ...
  24. /AutoConfigDNS:{Yes | No}. Der Standardwert wird automatisch basierend auf der Umgebung berechnet. Gibt an, ob der DNS-Serverdienst ...
  25. /BcdRefreshPolicy Konfiguriert Einstellungen, durch die bestimmt wird, wann BCD-Dateien erneut generiert werden. /Enabled:{Yes ...
  26. /BindPolicy Konfiguriert die Schnittstellenbindungsrichtlinie für den Server. /Policy:{Include | Exclude} Legt die Richtlinie ...
  27. /BootProgram: Legt das standardmäßige Startprogramm für eine angegebene Architektur fest. Dies ist der Pfad, der relativ ...
  28. /BP - Erzwingt einen Haltepunkt bei der Anmeldung an /TRUNC - Verkürzt Protokolldatei (Umbenennung in "*.bak") /UNLOAD - ...
  29. /bridgeheads Führt die als Bridgeheadserver fungierenden Domänen- controller für einen angegebenen Standort auf.
  30. /Capture-Image /ImageFile: /CaptureDir: /Name: /Description:Description /ConfigFile: /Compress:{fast|max|none} /Bootable ...
  31. /Check-AppPatch /PatchLocation: /Format: Zeigt Informationen an, wenn die MSP-Patches für das Offlineabbild anwendbar sind. ...
  32. /checkprop DSA-Liste, von der Host-DSAs erstellt werden
  33. /checkprop Vergleicht die Eigenschaften angegebener Domänencontroller, um zu ermitteln, ob sie auf dem neuesten Stand sind. ...
  34. /Cleanup-Image /RevertPendingActions WARNUNG! Verwenden Sie die Option "/RevertPendingActions" nur im Rahmen einer Systemwiederherstellung, ...
  35. /Cleanup-Mountpoints Löscht Ressourcen, die mit einem beschädigten bereitgestellten Image verknüpft sind. Durch diesen Befehl ...
  36. /Cleanup-Wim Löscht Ressourcen, die mit einem beschädigten bereitgestellten Image verknüpft sind. Durch diesen Befehl wird ...
  37. /Commit-Image /MountDir: /Append /CheckIntegrity Wendet Änderungen auf das bereitgestellte Image an. Das Image bleibt bereitgestellt, ...
  38. /Commit-Wim /MountDir: Wendet Änderungen auf das bereitgestellte Image an. Das Image bleibt bereitgestellt, bis die Option ...
  39. /ConfigurationSetLevel:{ |3|4|5} Optional. Gibt die Konfigurationssatzebene für eine neue eindeutige AD LDS-Instanz an. Der ...
  40. /CreateDNSDelegation:{Yes | No} Der Standardwert wird automatisch basierend auf der Umgebung berechnet. Gibt an, ob für diese ...
  41. /CriticalReplicationOnly:{Yes | } Gibt an, ob bei der Heraufstufung nur der wichtige Teil der Replikation vor dem Neustart ...
  42. /d Die Daten, die dem hinzuzufügenden Registrierungswerten zugewiesen werden sollen. /f Erzwingt die Überschreibung des vorhandenen ...
  43. /DatabasePath:"Pfad_zu_Datenbankdateien". Der Standardwert ist "%SYSTEMROOT%\NTDS". Gibt den vollqualifizierten Nicht-UNC-Pfad ...
  44. /DataFilesPath:"Pfadname" Optional. Die Daten werden standardmäßig unter "Programme\Microsoft ADAM\Instanzname\data" gespeichert, ...
  45. /DCAccountName:"Name_des_vorab_erstellten_DCs" Gibt den Namen des Kontos für einen schreibgeschützten Domänencontroller an, ...
  46. /DelegatedAdmin:"Name_des_Benutzers_oder_der_Gruppe" Gibt den Namen des Benutzers oder der Gruppe an, der bzw. die den schreibgeschützten ...
  47. /delete Der Befehl "delete" dient zum Entfernen eines Reps-From-Attributs vom Zieldomänencontroller für den angegebenen Namenskontext. ...
  48. /Delete-Image /ImageFile: {/Index: | /Name: } /CheckIntegrity Löscht das angegebene Volumeimage aus einer WIM-Datei mit mehreren ...
  49. /delrepsto Mithilfe von "Delrepsto" wird das Reps-To-Attribut auf dem Domänencontroller für den angegebenen Namenskontext ...
  50. /DemoteFSMO:{Yes | } Gibt an, dass die (erzwungene) Tieferstufung fortgesetzt wird, auch wenn auf dem tiefer zu stufenden ...
  51. /Description: Legt die Beschreibung für das Image fest. /WDSServer: Gibt den Namen des WDS-Servers an, den alle Clients, ...
  52. /Device: Der Computername (SAMAccountName) des Geräts. /ID: Gibt die ID des Computers an, entweder eine GUID, eine MAC-Adresse ...
  53. /Device: Name des hinzuzufügenden Geräts. /ID: Gibt die ID des Computers an, entweder eine GUID, eine MAC-Adresse oder eine ...
  54. /Disable-Feature /FeatureName: /PackageName: /Remove Deaktiviert das mit dem FeatureName-Befehlszeilenargument angegebene ...
  55. /Disable-Feature /FeatureName: /PackageName: Deaktiviert das angegebene Feature im Abbild. Wird der Paketname nicht angegeben, ...
  56. /DNSDelegationPassword:{"Kennwort" | *} Gibt das Kennwort für den Benutzernamen (Kontoanmeldeinformationen) an, der zum Erstellen ...
  57. /DNSDelegationUserName:"Benutzername" Gibt den Benutzernamen (Kontoanmeldeinformationen) an, der zum Erstellen oder Entfernen ...
  58. /dnslookup /alias /dnslookup , wobei für DNS-Auflösungs-Flags Kombinationen aus Folgendem verwendet werden: DNSRESL_FLUSH_CACHE ...
  59. /DNSOnNetwork:{ | No} Gibt an, ob der DNS-Dienst im Netzwerk verfügbar ist. Diese Option wird nur verwendet, wenn für den ...
  60. /DomainLevel:{0|2|3|4} Die Domänenfunktionsebene kann nicht niedriger sein als die Gesamtstrukturfunktionsebene. Der Standardwert ...
  61. /DomainNetBiosName:"Domänen_NetBIOS_Name" Weist der neuen Domäne einen NetBIOS-Namen zu.
  62. /DRAINUNTILRESTART Neue Benutzeranmeldungen bis zum Neustart des Servers deaktivieren, aber erneute Verbindungen mit vorhandenen ...
  63. /email Öffnet den standardmäßigen SMAPI-E-Mail-Client mit einer angehängten Einladung zum Senden. /offerra Verwendet DCOM, ...
  64. /Enable-Feature /FeatureName: /PackageName: /Source: /LimitAccess /All Aktiviert das mit dem FeatureName-Befehlszeilenargument ...
  65. /Enable-Feature /FeatureName: /PackageName: Aktiviert das angegebene Feature im Abbild. Wird der Paketname nicht angegeben, ...
  66. /Enabled:{Yes | No} Aktiviert oder deaktiviert das Image. /UnattendFile: Legt den vollständigen Pfad zur Datei für die unbeaufsichtigte ...
  67. /esa:EREIGNISQUELLE (EventSourceAddress) Gibt die Adresse einer Ereignisquelle an. EREIGNISQUELLE ist eine Zeichenfolge zur ...
  68. /EVERY: /REPEAT: - Gibt den Wert alle (X-Intervall) Sekunden wieder. Mit /REPEAT wird der Befehl laut ausgeführt.
  69. /Export-Image {/SourceImageFile: | /SWMFile: ]} {/SourceIndex: | /SourceName: } /DestinationImageFile: /DestinationName: ...
  70. /f - Wenn ein Neustart für den Computer ausgeführt werden muss, erzwingt diese Option einen Neustart, nachdem ein Vorgang ...
  71. /FilterType: Das Attribut des zu suchenden Treiberpakets. Mit einem Befehl können mehrere Attribute angegeben werden. Mit ...
  72. /For=FürVolume /On=AufVolume /MaxSize=MaxGröße - Ändert die maximale Größe für eine Schattenkopie-Speicherzuordnung zwischen ...
  73. /For=FürVolume /On=AufVolume /MaxSize=MaxGröße - Fügt eine Schattenkopie-Speicherzuordnung zwischen dem mit "FürVolume" und ...
  74. /For=FürVolumespec /AutoRetry=MaxWiederholungsminuten - Erstellt eine neue Schattenkopie für FürVolumespec. FürVolumespec ...
  75. /For=FürVolumespec /Oldest /Quiet %1 %2 /Shadow=Schattenkopienkennung /Quiet %1 %2 /All - Löscht alle für "FürVolumespec" ...