/createparents Wird mit dem import-Befehl verwendet, um übergeordnete Elemente zu erstellen. Wenn ein untergeordnetes Element ...

/createparents
    Wird mit dem import-Befehl verwendet, um übergeordnete Elemente zu erstellen. Wenn ein untergeordnetes Element importiert wird,
    aber das übergeordnete Element nicht im Modellspeicher vorhanden ist, wird im Modellspeicher ein falsches übergeordnetes Element
    erstellt. Standardwert: Deaktiviert.

  /noOptimize
    Bei Verwendung mit dem import-Befehl optimiert das Programm den 
    Modellspeicher nicht automatisch, um die Laufzeitleistung zu
    optimieren. Standardwert: Es finden zusätzliche Optimierungsaktionen statt.

  /noInstallMode, /installmode
    Wirkt sich auf den Modellspeicherinstallationsmodus aus, der (falls festgelegt) eine Eingabeaufforderung in Microsoft
    Dynamics AX auslöst, um bestimmte Aktionen abzuschließen. Beachten Sie, dass die import-, delete- und move-Befehle den
    Installationsmodus implizit festlegen.
    Beispiel: axutil set /noInstallMode

  /file:filename{,filename}
    Gibt den Namen der AXMODEL-Datei oder AXMODELSTORE-Datei an.
    Beispiel: axutil import /file:test.axmodel /db:axmodelstore

  /aosaccount:Konto
    Gibt das AOS-Konto an, das verwendet werden soll, um Berechtigungen für den Modellspeicher und gespeicherte Prozeduren
    festzulegen. Verwenden Sie diesen Parameter nur mit dem grant-
    und schema-Befehl.
    Beispiel: axutil schema /AOS-Konto:""NT AUTHORITY
ETWORK SERVICE"" /db:ax

  @modelxml
    Gibt den Namen einer XML-Modelldatei an, die dem entsprechenden Schema folgt und die Manifesteigenschaften eines Modells enthält.
    Das Schema der Datei muss dem dokumentierten Schema entsprechen.
    Verwenden Sie 'axutil manifest /xml', um ein Beispielmanifest
    auszugeben.

  /manifest:= 
    Gibt eine Einstellung für eine Manifestmodelleigenschaft an.
    Jeder im XML-Modelldateischema beschriebene Wert kann mit gültigen
    Werten verwendet werden. Beim mehreren Eigenschaften kann die @modelxml-Variante verwendet werden.
    Beispiel: axutil create /model:Test /manifest:Version=""1.0.0.0""

  /key:SNK-Datei
    Gibt eine Schlüsseldatei an, die mit dem Dienstprogramm für starke Namen generiert wurde. Die Modelldatei wird verzögert
    signiert, wenn die Schlüsseldatei nur einen öffentlichen Schlüssel enthält.
 
  /file:Lizendatei
    Gibt den Namen der generierten Lizenzdatei an.
  
  /certificatepath:Dateipfad 
    Gibt den Pfad zum Zertifikat an, der zum Generieren der Lizenzdatei verwendet wird.
  
  /licensecode:Name 
    Gibt den Namen des Lizenzcodes an, der zum Generieren der Lizenzdatei verwendet wird.
  
  /customer:Name 
    Gibt den Kundennamen an, der zum Generieren der Lizenzdatei verwendet wird.
  
  /serialnumber:Nummer 
    Gibt die Seriennummer an, die zum Generieren der Lizenzdatei verwendet wird.
  
  /password:Wert
    Der Wert dieses Parameters muss mit dem Kennwort des beim
    Generieren einer Lizenzdatei angegebenen Zertifikats übereinstimmen.
  
  /expirationdate:Datum
    Gibt das Ablaufdatum der generierten Lizenz an.
    Dieser Parameter ist optional.
  
  /usercount:Anzahl
    Gibt die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer für die generierte
    Lizenz an. Dieser Parameter ist optional.

  /schemaname:Name
    Gibt einen gültigen SQL-Schemanamen an. Standardwert: dbo.
    Beispiel: axutil importstore /file:new /schemaname:TransferSchema

  /backupschema:Name
    Gibt einen gültigen SQL-Schemanamen an und wird zum Sichern des
    dbo-Schemas verwendet, falls bereitgestellt. 
    Beispiel: axutil importstore /file:new /backupschema:dbo_backup

  /drop:Name
    Wird mit dem schema-Befehl verwendet, um ein Sicherungsschema zu verwerfen, das mit dem importstore-Befehl aufgefüllt wird.
    Das Schema muss ein gültiges vorhandenes Schema sein und kann
    nicht [dbo] lauten.
    Beispiel: axutil schema drop:dbo_backup. 

  /apply:Schemaname
    Wird mit dem importstore-Befehl verwendet, um einen neuen
    Modellspeicher anzuwenden, der bereits in ein Stagingschema importiert wurde.
    Beispiel: axutil importstore /apply:TransferSchema
  
  /verbose 
    Gibt an, dass erweiterte Informationen ausgegeben werden. Standardwert: Keine erweiterten Informationen.
    Beispiel: axutil view /file:test.axmodel /verbose

  /?
    Zeigt Hilfe für alle Parameter an.
English
English (United States)
Deutsch (Deutschland)
German (Germany)
Français (France)
French (France)